h1

Selbstkritik

November 7, 2008

Wer am heutigen Freitag den Kirroyalblog besucht hat, ist unter anderem auf einen Beitrag gestoßen, in dem zu einem „Dei Mullah“ Sprüchewettbewerb aufgerufen wurde. Dieser eher pubertäre und irrelevante Beitrag wurde von mir mit zwei Beispielen für „Dei Mullah“ Witzen belegt, von denen eines den Körperumfang eines Mullahs zum Inhalt hatte. Daraufhin kam von einem Blogbesucher eine Antwort, in der wiederrum nur leicht abgewandelte „Dei Mudda“ Witze gepostet wurden. Der zweite Post, der zum Beitrag gemacht wurde, war von einem/r erzürntem/r BlogbesucherIn, der/die harsche Kritik an dem Beitrag und dem Wettbewerb als solchen brachte und sich über dass Aussehen von Mullahs als Gegenstand der Verächtlichmachung äußerte. Ich gestehe ein, es war absolut falsch, dieses für die Beurteilung eines Menschen vollkommen irrelevante Kriterium heranzuziehen. Auch wenn ich die dem Satz „Free speech means every mans right to embarass her/himself in public“ uneingeschränkt zustimme und mich vor allem selbst mit dem Geschriebenen lächerlich gemacht habe, möchte ich mich entschuldigen, sollte mein Beitrag jemanden verletzt haben. Was bleibt ist der nach wie vor wichtige Hinweis auf folgende Petition .

the colawar

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: